Aktuelles


20. August 2021 - Spatenstich

Neubau des Zentrums für Betreuung und Pflege in Traun

Am Freitag, den 20. August 2021 erfolgte der Spatenstich für den Neubau des Zentrums für Betreuung und Pflege in Traun. Der neue Standort befindet sich am Rande des Trauner Schlossparks, bietet 128 Pflegeplätze und zusätzlich Platz für die Eltern-Mutterberatung, Büros für Sozialpädagogen, Räume für den Stützpunkt der Mobilen Dienste und ein Cafe. Der Trauner Bürgermeister unterstrich in seinen Grußworten die Wichtigkeit derartiger Einrichtungen: " Wir müssen unseren älteren Bürgerinnen und Bürgern ein menschenwürdiges, erfülltes Älterwerden in einer ansprechenden Betreuungsumgebung ermöglich. Deshalb ist der Neubau des Zentrums für Betreuung und Pflege enorm wichtig und eine weitere Aufwertung für das soziale Betreuungsnetzwerk in unserer Stadt." Wir freuen uns sehr unseren architektonischen Beitrag für dieses tolle Projekt leisten zu dürfen! (Fotocredit: Tips/Ramaseder)

Projektdetails

April 2021 - Architekturwettbewerb

Alten- und Pflegeheim Waizenkirchen – 1.Preis

Wir freuen uns über den Sieg bei diesem anonymen, einstufigen geladenen Wettbewerb mit 7 Teilnehmern! Am Standort des bestehenden Alten- und Pflegeheims in Waizenkirchen entsteht ein Neubau mit 86 Pflegeplätzen sowie ein Stützpunkt für den Hausärztlichen Notdienst. Aus dem Juryprotokoll: „Seitens des Preisgerichts wird die zarte Anbindung des Baukörpers an die Kapelle befürwortet, ebenso überzeugend ist die Lösung des Eingangsbereiches mit Foyer und flexiblen Wänden des Veranstaltungssaales. Weiters wird die Anordnung des nord-westseitigen Parkplatzes mit guter Anlieferungslogistik begrüßt. Der verkehrsberuhigte Vorplatz ermöglicht eine vielseitige Nutzung der Fläche.“ Geplanter Baubeginn ist Frühjahr 2022


März 2021 - Fertigstellung

ÖGK Linzerheim Bad Schallerbach

Das Projekt ging 2017 als Siegerprojekt bei einem von der ÖGK ausgelobten Verhandlungsverfahren hervor. Aufgabenstellung war die Sanierung und Erweiterung des bestehenden Gesundheitszentrums. Der Therapiebereich im zweiten Obergeschoß wurde entkernt und neugestaltet. Hier wurde höchstes Augenmerk auf eine logische Funktionsabfolge mit verbesserter Kundenorientierung gelegt. Zudem wurde die bestehende Dachterrasse teilweise in Leichtbauweise aufgestockt um weitere Therapieflächen zu erhalten. Die 82 Zimmer des 5 geschoßigen Bettentrakts wurden saniert und erstrahlen nun in neuem Glanz. Als besonders herausfordernd für die Umsetzung des Projekts stellten sich die unterschiedlichen Bauzeitalter, die bis 1924 zurückreichen und stets für neue Überraschungen in der Bauphase sorgten, dar.

Projektdetails

Februar 2021 - Fertigstellung

Volksschule und Kinderbetreuungseinrichtung Pasching

Nach 2-jähriger Bauzeit kann nun auch der letzte Bauabschnitt – die Volksschule – an den Nutzer übergeben werden. Insgesamt bietet das neue Kinderzentrum Platz für drei Krabbelstuben, vier Kindergartengruppen sowie acht Volksschulklassen. Durch die Geländemodellierung wurden zwei Höhenstufen geschaffen die durch das Ineinandergreifen der beiden Baukörper neu verbunden werden. Auf der unteren Ebene ist die Kinderbetreuungseinrichtung situiert, das Volksschulgebäude auf der oberen. Der Schulplatz wird über eine großzügige Tribünen- und Treppenanlage bis ins 1.OG weitergeführt und angebunden. Die Erschließung beider Gelände erfolgt an der Westseite über eine gedeckten Eingangsbereich. Von der Eingangsebene wird im Kinderbetreuungsbereich die Krabbelstube erschlossen und organisiert. Über eine zentrale Stiegenanlage gelangt man zur darunter liegenden Gartenebene mit dem Kindergarten. Die Freiräume sind hier von allen Gruppenräumen, aber auch aus der zentralen Erschließungszone erreichbar. Wir wünschen den Kindern, Lehrern und Betreuern viel Erfolg und Freude in ihrer neuen Wirkungsstätte.


Dezember 2020 - Fertigstellung

Tabakfabrik

Als Projektsieger bei einem zwei-stufigen Architekturwettbewerb für die Sanierung der denkmalgeschützten Bauteile BAU1 und Magazin 3 in der Tabakfabrik Linz, starteten im Dezember 2015 unsere Planungsarbeiten und bereits im Frühjahr 2016 wurde mit den ersten Bauarbeiten begonnen. Nach fünf- jähriger Planungszeit als rollende Baustelle, bei insgesamt ca. vier-ein-halb Jahren Bauzeit, wurde die Sanierung von dem von Peter Behrens und Alexander Popp in den 1930er Jahren geplanten BAU1, sowie vom Magazin 3 mit Jahresende 2020 fertiggestellt. Hauptaugenmerk bei der Sanierung lag auf der Adaptierung des Gebäudes nach dem aktuellen Stand der Technik im Bereich Elektrotechnik, Haustechnik und Brandschutz sowie die Errichtung eines neuen Eingangsbereiches. Als Generalplaner für das gesamte Gebäude war eine enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Projekt- und Planungspartnern insbesondere dem Bundesdenkmalamt erforderlich. Die Nutzung der Gebäude umfasst im BAU1 neben einem Künstlerfachmarkt vor allem Veranstaltungs- und Büroflächen für zahlreichen Jungunternehmen und Kreativ-Büros, welche die Tabakfabrik als Pioniere des neu geschaffenen Kreativ-Zentrums besiedeln. Für größere Events bietet die zu einer modernen Veranstaltungslocation revitalisierte ehemalige Lösehalle nun ausreichend Platz. Im Magazin 3 ist auf drei Geschoßen die Grande Garage untergebracht, sowie in den oberen Geschoßen eine Textilfirma und Büros.

Projektdetails

September 2020 - Fertigstellung

Delacon

Die Firma Delacon Biotech GmbH ist Weltmarkführer für die Produktion und den Vertrieb von Futtermittelzusatzstoffen und wächst jährlich im zweistelligen Bereich. Deshalb erfolgte im Oktober 2019 der Spatenstich für die neue Firmenzentrale in Engerwitzdorf. Abgetreppt auf einem Hanggrundstück entwickeln sich die Funktionen Verwaltung, Forschung, Produktion und Lager. Die Büroräumlichkeiten wurden nach modernsten Maßstäben betreffend Behaglichkeit, Funktionalität und Ästhetik konzipiert. In enger Zusammenarbeit mit Logistik- und Industrieplanern wurden die großteils automatisierten Produktions- und Lagerhallen mitgestaltet, sodass auch hier die architektonischen Ansprüche an das Projekt ihren Niederschlag finden. Auch zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten waren teil der Aufgabenstellung. Wir wünschen der Firma Delacon weiterhin viel Erfolg!

Projektdetails

September 2020 - Übergabe

Kinderbetreuungseinrichtung Pasching

Gleichzeitig mit der Gleichenfeier für die neue Volksschule konnte bereits der Bauabschnitt der Kinderbetreuungseinrichtung an den Nutzer übergeben werden. Hier warten drei Krabbelstuben und vier Kindergartengruppen darauf mit Leben erfüllt zu werden. Von allen Gruppenräumen sowie vom zentralen Erschließungsbereich ist die Gartenfreifläche direkt erreichbar. Die Volksschüler müssen sich noch bis Februar 2021 gedulden, dann können auch sie das Sommersemester in ihrer neuen Schule begehen.

Projektdetails

August 2020 - Architekturwettbewerb

Zentrum Betreuung- und Pflege in Traun – 1.Preis

Beim nicht offenen Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren bei dem 16 Entwürfe abgegeben wurden gewinnt unser Beitrag den 1.Preis! Aufgabenstellung war die Erstellung eines Entwurfs für den Neubau eines Zentrums für Betreuung und Pflege für 128 Ein-Personen-Wohneinheiten sowie einer Mutterberatungsstelle. Aus dem Juryprotokoll: „Die kompakte zweiflügelige Anlage in Z-Form bietet einen sehr funktionalen und wirtschaftlichen Grundriss. Die Eingangszone im EG ist gleichberechtigt an die Parkzonen im Norden und Süden adressiert. Wirtschafts- und Anlieferungsbereich sind über die ostseitige Schmalseite erschlossen. Verwaltung und Mutterberatung liegen übersichtlich direkt an den inneren und äußeren Erschließungsachsen, sodass bereits im EG für das Personal ein guter Überblick gegeben ist. Die mit den Aufenthaltsbereichen in den Regelgeschossen verknüpften Erschließungszonen liegen an kurzen Wegen und sind vom zentralen Pflegstützpunkt aus gut einzusehen. Durch die Ost-Westorientierung der Zimmer an den Traktstirnseiten verkürzen sich die Wege, die dortigen freien Blickachsen in Nord-Südrichtung hellen diese Zonen in attraktiver Form auf.“ Geplanter Baubeginn ist Frühjahr 2022


Juli 2020 - Fertigstellung

Bezirksalten- und Pflegeheim Peuerbach

2016 überzeugte das Projekt bei einem Architekturwettbewerb durch seine klare und wirtschaftliche Planung. Die kompakte, zweiflügelige Anlage schafft auf dem Bauplatz differenziert nutzbare Freibereiche. In weiterer Folge definiert der Gebäudeversatz gut sichtbar den Haupteingang mit seinem einladenden Vorplatz. Das Bauwerk wirkt trotz seiner Höhe durch die beidseitigen starken Hangneigungen erstaunlich niedrig. Die Obergeschosse beherbergen jeweils zwei klar ablesbare Wohngruppen. Der Pflegestützpunkt im lichtdurchfluteten Gebäudezentrum überblickt direkt Treppe, Lift und die beiden Wohn- und Essbereiche mit angeschlossenen Loggien. Dies ermöglicht gute Orientierbarkeit und besonders kurze Wege für das Personal. Im ersten Obergeschoss befindet sich der vom Lift auf direktem Weg erreichbare Ausgang in den hangseitigen Obstgarten bzw. der zu einem späteren Zeitpunkt realisierbare witterungsgeschützte Übergang zum künftigen Ärztezentrum.

Projektdetails

Juni 2020 - Fertigstellung

Wohn- und Geschäftshaus Wildbergstraße

34 Wohneinheiten und Geschäftsflächen im Erdgeschoss wurden an diesem außerordentlichen Bauplatz realisiert. Neben einem sechs-geschoßigen Neubau erstreckt sich das Gebäude auch zwei-geschoßig über das bestehende Eckgebäude am Urfahranermarkt Gelände. Der Neubau ist formal klar vom historischen Altbestand getrennt. Das Flachdach steht allen Bewohnern als teils gedeckte Spielplatz- und Gartenfläche zur Verfügung, sodass alle in den Genuss der spektakulären Aussicht über die Donau hinweg kommen können.

Projektdetails

November 2019 - Zwischenbericht

Gesundheitszentrum Herrenstraße Montage der Verbindungsbrücke

In den frühen Morgenstunden wurde die vorgefertigte Verbindungsbrücke an seinen vorbestimmten Platz gehoben. Sie dient als Verbindungsglied zwischen dem Ordensklinikum der Barmherzigen Schwestern und dem kurz vor der Fertigstellung stehendem Gesundheitszentrum in der Herrenstraße. Aufgrund der vorhandenen Oberleitungen musste die 14 Meter lange und 20 Tonnen schwere Brücke zunächst parallel zur Fassade angehoben werden. Erst dann konnte sie über den Oberleitungen gedreht und Schritt für Schritt eingepasst werden. Gratulation an alle Beteiligten für diese spektakulär gelungene Meisterleistung!

Projektdetails

Oktober 2019 - Fertigstellung

Hochhaus Grüne Mitte

167 Mietwohnungen sowie ein Nahversorger sind ab sofort bezugsfertig. Die in Kooperation mit Arinco realisierten sogenannten Lenau-Terrassen werden nun den zukünftigen Bewohnern übergeben. Dieses das Stadtbild prägende Projekt zeichnet sich vor allem durch seine plastisch wirkende Fassadenstruktur aus. Durch die umlaufend gefalteten Balkonbrüstungen entstehen je nach Betrachtungswinkel und Sonnenstand spannende und differenzierte Eindrücke. Die Balkone erfüllen hierbei einerseits die geforderten Ansprüche an den Brandschutz und dienen andererseits als baulicher Schallschutz zur stark befahrenen Lastenstraße. Der Stadtteil Grüne Mitte findet mit diesem außergewöhnlichen Gebäude nun seinen gelungenen Abschluss.

Projektdetails

Juni 2019 - Fertigstellung

GWG Wohnbebauung Karl-Steiger-Straße

2015 haben wir den Architekturwettbewerb für dieses Projekt gewinnen können. Zwei achtgeschossige Punkthäuser inmitten großzügiger Freiräume und ungehinderte Ausblicke in den Grünraum zeichnen dieses Wohnbauprojekt aus. Je Geschoß sind sechs Wohnungen um ein inneres Atrium angeordnet in welchem zwei gegenläufige Treppen eingehängt sind. Die Wohnungsgrundrisse sind gekonnt organisiert und erfüllen die geforderten Kriterien von Wohnbauförderung und Bauherr. Gestalterisch wird die Strenge der gerasterten Lochfassade angenehm von den Balkonen welche als Fertigteile in Sichtbetonqualität ausgeführt wurden gebrochen.

Projektdetails

März 2019 - Zwischenbericht

Tabakfabrik – Abbruch Magazine

Die Abbrucharbeiten der in den späten 1960er Jahren errichteten beiden Zwischenmagazine A und B schreiten mit großen Schritten voran. Eine separate Nutzung der denkmalgeschützten Magazine 1, 2 und 3 wird durch die Abbruchmaßnahmen ermöglicht und schafft Platz für eine adäquate Nutzung der Bestandsbauten. Das Magazin B wird bis auf das 1. Obergeschoß teilabgebrochen und ermöglicht eine Aussichtsterrasse mit Blick über den Innenhof der Tabakfabrik.

Das Magazin 3 wird künftig die Grand Garage, einen Makerspace für Technikaffine und Newbies, beherbergen. Für das Magazin 2, bei dem keine historische Fassade vorhanden ist, da diese im Zuge der Errichtung der Zwischenmagazine entfernt wurde, wird demnächst ein Architekturwettbewerb zur deren Gestaltung ausgelobt.

Projektdetails

Juni 2018 - Fertigstellung

TGW Evolution Park Marchtrenk

In Kooperation mit Harmach Architekten wurde Anfang 2016 der Wettbewerb für das neue Headquarter des Logistikunternehmens gewonnen. Seit November 2016 entstanden auf insgesamt 23.000 m² Fertigungs- und Montagehallen, sowie ein fünf–stöckiges Bürogebäude mit Mitarbeiterrestaurant. Die doppelte Fassade besteht in der äußeren Hülle aus sich automatisch ausrichtenden Lamellen, die individuell auf die aktuellen Lichtverhältnisse reagieren. Somit entstehen stets angenehme Innenraumkonditionen für die rund 700 Mitarbeiter. Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie eröffnet im Herbst in einem eigenen Gebäude die betriebliche Kinderbetreuung, bestehend aus Krabbelstube und Kindergarten für 55 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren. Auf weiteren 9000m² entsteht zudem ein multifunktionales Outdoor Mehrzweckareal. In diesem sogenannten Activity Garden finden die Mitarbeiter Sportplätze, Fitness- und Motorikparcours, Laufstrecke sowie Grillplätze zur körperlichen und seelischen Erholung vor.

Projektdetails

Architektur
verbindet Menschen.